Katastrophenhilfsübung im Bezirk Mank

21. April 2017

Am 21. April 2017 fand in Mank eine Katastrophenhilfsübung des ersten Zuges der KHD Bereitschaft statt. Die Übungen wurden im Einzugsgebiet der Feuerwehr Mank abgehalten. Übungsannahme war der Brand eines landwirtschaftlichen Betriebs, wobei zwei Personen in der Maschinenhalle vermisst wurden. Die Bereiche Atemschutzsammelplatz, Relaisleitung, Einsatzleitung, Verkehr und Brandobjekt/Menschenrettung wurden bei Übungsbeginn vom KHD Zugskommandant zugeteilt und lediglich der Weg der Relaisleitung über ca. 1 km bei 60 Höhenmeter vorgegeben. An der Übung haben 80 Mitglieder der Feuerwehren Brunnwiesen, Diesendorf, Hürm, Mank, Kettenreith, Kilb, Kirnberg, Ruprechtshofen und Texing teilgenommen.

Zum Abschluss des Übungstages sponserte die Raiffeisenbank Region Schallaburg Gulasch und Schnitzelsemmeln.

Katastrophenhilfsübung im Bezirk Mank